Digital-Dienstleister in Ihrer Region
Anbieter. Bewertungen. Jobs.

Aktuelle Beiträge

Digital-Dienstleister / Marketing / BITMi
"Marketingpläne müssen agil sein"

Laut Studien ist Online-Marketing für Digital-Dienstleister inzwischen fast so wichtig wie die Präsenz auf Messen und sonstigen Veranstaltungen. SERVICE.REPORT.IT sprach mit Oliver Grün, dem Präsidenten des Bundesverbandes IT-Mittelstand e. V. (BITMi) darüber, welche Bedeutung er Online-Marketing und der neuen IT-Mittelstandsmesse TWENTY2X zuschreibt.

Dokumentenmanagement.jpg/

SERVICE.REPORT.IT: Herr Grün, welche Bedeutung hat das Thema Marketing für die BITMi-Mitglieder?

Grün: Das Thema Marketing hat große Relevanz für den IT-Mittelstand. In Zeiten des digitalen Wandels erfährt die IT-Branche stetiges Wachstum und immer mehr digitale Lösungen drängen in den Markt. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen müssen auf ihre Produkte großflächig aufmerksam machen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen und letztlich mit der Qualität ihrer Lösungen überzeugen zu können. Eine ausgefeilte Marketing-Strategie ist daher für jedes mittelständische IT-Unternehmen unabdingbar.

SERVICE.REPORT.IT: Wächst die Bedeutung?

Grün: Durch die digitale Revolution kommt es zu grundlegenden Veränderungen im B2C genauso wie im B2B Markt. Der deutsche IT Mittelstand spürt dieses Phänomen als Enabler von Softwarelösungen besonders - keine Hardware und keine Digitalisierung ohne die passende Software. Marketing von morgen findet bereits heute statt. Dabei gilt es zu beachten, dass nicht nur die großen industriellen oder Google, Amazon, Facebook und Apple (GAFA) auf modernste Marketingmethoden zurückgreifen. Auch der Mittelstand begreift spätestens seit Facebook und dem Aufstieg der sozialen Medien die Wichtigkeit und die Geschäftsimmanenz von modernem Marketing, welches größtenteils durch zielgenaue Datenauswertung angetrieben wird. Die Kommunikations-, Wirtschafts- und folglich auch die Werbewelt dreht sich unaufhaltsam. In Zukunft geht es immer mehr darum, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und an das eigene Unternehmen zu binden.

SERVICE.REPORT.IT: Welche Marketing-Strategie verfolgen die BITMi-Mitglieder, um Neukunden zu gewinnen?

Grün: Der IT-Mittelstand hat verstanden, dass Marketingpläne heutzutage agil sein müssen, um Erfolg zu haben. Kundenbedürfnisse und Kommunikationskanäle können sich in rasantem Tempo verändern und wer auf diese Entwicklungen nicht rechtzeitig reagiert, wird von der Konkurrenz abgehängt. Im Fokus steht dabei für jedes Unternehmen, für die eigene Zielgruppe präsent zu sein und das erfordert entsprechende Flexibilität.

SERVICE.REPORT.IT: Welche Mischung aus Messe, Online und anderen Formen der Eigenwerbung favorisieren sie?

Grün: Das Online-Marketing gewinnt für alle Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Durch gezielte Maßnahmen in den Bereichen Social Media, Suchmaschinenoptimierung, Content-Marketing oder Affiliate-Marketing kann kostengünstig eine breite Masse potentieller Kunden erreicht werden. Doch Aufmerksamkeit allein reicht zur Gewinnung von Neukunden nicht aus. Wichtig ist es vor allem, sich durch das Marketing von der Konkurrenz abzusetzen und Vertrauen beim Kunden zu schaffen. Und das geht noch immer – oder sogar gerade in den heutigen digitalen Zeiten – am besten persönlich. Ein Messeauftritt auf einer Plattform wie der neuen TWENTY2X in Hannover stellt daher eine relevante ergänzende Maßnahme zum Online-Marketing dar, sowohl zur Neukundengewinnung als auch zur Bestandskundenbindung.

SERVICE.REPORT.IT: Wo liegen die Herausforderungen?
Neben der Schwierigkeit, einen agilen, zielführenden Marketingplan aufzustellen liegt eine der größten Herausforderungen für den Mittelstand in dessen eingeschränkten Ressourcen. Trotz seiner immensen Bedeutung für den Unternehmenserfolg wird das Marketing oft nicht als Kernprozess des Unternehmens wahrgenommen. In kleinen und mittleren Firmen existiert dafür nicht selten nur wenig Personal und ein geringes Budget.

SERVICE.REPORT.IT: Wo sehen Sie Erfolge?

Grün: Mittelständische Unternehmen haben oft wenige Hierarchien, das macht sie flexibel und schnell und versetzt sie so in die Lage, zügig auf wechselnde Anforderungen zu reagieren. Das Online-Marketing ermöglicht es zudem, auch mit geringerem Budget größere Erfolge zu erzielen.

SERVICE.REPORT.IT:  Welche Rolle spielt der BITMi als Verband?

Grün: Der BITMi unterstützt seine Mitglieder in ihren Marketingaktivitäten, über Social Media Kanäle, Newsletter und Medienk-ooperationen. Eine zentrale Rolle spielen hier auch die BITMi-Gütesiegel. Das unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stehende Siegel „Software Made in Germany“ und sein Schwestersiegel „Software Hosted in Germany“ informieren über Qualität und Datensicherheit der mittelständischen deutschen IT-Lösungen und unterstützen die ausgezeichneten Unternehmen dabei, das Vertrauen ihrer Kunden zu gewinnen. Auch bietet der Verband ein BITMi-TÜV SÜD-Zertifikat, das „BITMi-Gütesiegel“ und eine Verbundzertifizierung der ISO 9001 an. Nicht zuletzt ermöglicht der BITMi seinen Mitgliedern die vergünstigte Teilnahme an branchenrelevanten Messen. So gab es beispielsweise jahrelang einen Gemeinschaftsstand auf der CEBIT für BITMi-Mitglieder und –partner. Bei der TWENTY2X ist der Bundesverband IT-Mittelstand strategischer Partner und unterstützt die Deutsche Messe AG dabei, die neue Digitalmesse in Hannover an den Bedürfnissen seiner Mitglieder auszurichten.

SERVICE.REPORT.IT: Wie viele BITMi-Mitglieder haben sich als Aussteller für die TWENTY2X gemeldet?

Grün: Über unsere Kanäle wurden mehr als 20 interessierte Unternehmen an die Messe AG weitergeleitet. Letztlich lässt sich aber nie genau messen, wie Entscheidungen über eine Beteiligung entstehen. Zudem gibt es weiterhin Interessenten, die über eine Beteiligung noch nachdenken.

SERVICE.REPORT.IT: Herr Grün, vielen Dank für das Gespräch.

Veröffentlicht am 04.12.2019