Digitalisierung & Dienstleistungen
Auswählen. Ausschreiben. Austauschen.
Wir schaffen AAA-Transparenz.
DIGI.REPORT

DocuWare GmbH/ Cloud-Geschäft
Wachstum in der Wolke

Das Cloud-Geschäft beim DMS-Hersteller DocuWare wächst rasant. Auch die Gewinnschwelle rückt mit der jüngsten Bilanz in Sicht. Für kleinere Cloud-Kunden allerdings verspricht das Zahlenwerk keine besseren Perspektiven.

Teamarbeit

Die DocuWare-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2017 (bis 31. Dezember) Rekorde geschrieben. Der Umsatz des Herstellers von Dokumenten-Management-Systemen (DMS) stieg um 18,4 Prozent auf 44 Millionen Euro. Auch der operative Gewinn (EBIT) war mit 4,4,1 Millionen Euro so hoch wie nie zuvor. Allerdings sank die Umsatzrendite von 10,9 auf 10 Prozent.

Rund ein Drittel des Umsatzes erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland. Die Erlöse im nach den USA zweit wichtigsten Markt stiegen überdurchschnittlich um 27,3 Prozent auf 14,14 Millionen Euro.

Cloud: Wachstum von 140 Prozent

Als großer Umsatztreiber für die Gruppe erwies sich das Cloud-Geschäft. Knapp ein Drittel des Wachstums steuerte die Vermietung von DMS-Lösungen über das Internet bei. Die Erlöse in dieser Sparte stiegen um fast 140 Prozent auf 4,1 Millionen Euro.

63 Prozent der Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Firmenangaben zufolge in diesem Markt aktiv. DocuWare erwirtschaftet rund 96 Prozent aller Umsätze über den indirekten Kanal. 34 Prozent der Verkäufe im deutschsprachigen Raum waren 2017 Cloud-Verkäufe.

„Wir führen dieses bahnbrechende Jahr auf unsere unermüdliche Kundenorientierung zurück, die durch die Benutzerfreundlichkeit unserer  Produkte  für  Dokumenten-Management und Workflow sowie  die  hervorragende Arbeit unseres stetig wachsenden Partnerstamms unterstrichen wird“, kommentiert DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar das Ergebnis. 

Tatsächlich hat Biffar zwei lang gehegte Ziele endlich erreicht. Beim Ziel, den Jahresumsatz über 40 Millionen Euro zu hieven, lag sein Unternehmen zeitlich im Plan. Das Ziel, mehr als 1.000 Cloud-Kunden zu gewinnen,  erreichte es allerdings mit rund dreijähriger Verspätung. 2011 hatte Biffar die Realisierung dieses Meilensteins für 2014 in Aussicht gestellt. Doch erst 2017 wurde der 1.000. Cloud-Kunde begrüßt.

Trends: Wegweisend für die DMS-Branche

DocuWare ist ein Pionier im Cloud-Geschäft mit DMS-Lösungen. Vor neun Jahren startete das Softwarehaus seine Cloud-Strategie  mit einem Millionen-Investment. Die Zahlen, die es zu diesem Geschäftsfeld veröffentlicht, gelten daher als wegweisend für die gesamte DMS-Branche.

Aus dem Zahlenwerk lassen sich weitere Trends ablesen (-> Tabelle).

  • Das Unternehmen schreibt in der Cloud- Sparte nach wie vor keine Gewinne. Unseren Berechnungen betrug die operative Marge 2017 minus 1,8 Prozent. Damit rückt die Gewinnschwelle zwar in Sicht. Fest aber steht: Das Investment wirft frühestens nach einem Jahrzehnt den ersten Profit ab. Zum Vergleich: Die traditionelle OnPremise-Sparte, in der die Lizenzen verkauft statt vermietet werden, erzielte im letzten Geschäftsjahr eine Umsatzrendite von 11,5 Prozent.
  • Der Umsatz pro Cloud-Anwender liegt stabil bei rund 120 Euro und damit etwa halb so hoch wie bei OnPremise-Anwendern.
  • Die Cloud-Kunden sind in der Regel größere Unternehmen. Bei Cloud-Kunden zählt DocuWare durchschnittlich 36 Anwender, bei OnPremise-Kunden sind es zehn.
  • Die Folge: Im Schnitt erzielt DocuWare pro Cloud-Kunde einen jährlichen Umsatz von rund 4.300 Euro. Im OnPremise-Geschäft sind es rund 2.500 Euro. Die Umsätze, die die Partner mit zusätzlichen Services erzielen, sind darin nicht eingerechnet.

Cloud für Kleine: Fixkosten sind zu hoch

Fazit: DocuWare wächst stark in der Wolke. Für kleinere Kunden allerdings zeigt das Zahlenwerk nach wie vor keine besseren Perspektiven. Zwar sinken die Betriebskosten pro Anwender in der Cloud. Das macht die Nutzungsform grundsätzlich attraktiv. Die fixen Vertriebskosten aber sind bei kleineren Unternehmen mit nur wenigen Anwendern offenbar zu hoch, als dass sich die Akquise in dieser Zielgruppe für die Vertriebspartner lohnen würde.

Es wird innovative Dienstleister brauchen, um diese Herausforderung im Sinne der Kunden zu lösen.

 

Tabelle

 

Kennzahlen der DocuWare-Gruppe

Geschäftsjahr

2016

2017

Cloud-Geschäft

Umsatz pro Kunde (€)

4.314

4.289

Umsatz pro Anwender(€)

119

121

Anwender / Kunde

36

36

OnPremise-Geschäft

Umsatz pro Kunde (€)

2.530

2.503

Umsatz pro Anwender (€)

236

249

Anwender / Kunde

9

10

Quelle: DocuWare, SERVICE.REPORT.IT

 

 


Veröffentlicht am 22.04.2018



Assoziierte Fokusthemen



Kompetenz-Profil von DocuWare GmbH