Digital-Dienstleister in Ihrer Region
Anbieter. Bewertungen. Jobs.

Aktuelle Beiträge

Soft & Cloud / Gebrauchte Software
Mehr Sicherheit dank Blockchain

Gebrauchte Software schnell und sicher kaufen: Das verspricht die Soft & Cloud AG durch den Einsatz der Blockchain-Technologie – angeblich als erster Händler in Deutschland.

Tintenstrahldrucker.jpg/

Kunden des Grevener Spezialisten für Lizenzen aus zweiter Hand können Transaktionen ab sofort zusätzlich durch das zukunftsweisende Kryptoverfahren validieren lassen. Die Blockchain soll den Aufwand beim Lizenztransfer für Käufer und Verkäufer verringern und die Transaktionssicherheit erhöhen.

Beim Kauf von gebrauchter Software sparen Unternehmen im Vergleich zu Neuware in der Regel viel Geld, doch ist beim Lizenztransfer einiges zu beachten: So ist beispielsweise nachzuweisen, dass es sich um eine Kauflizenz handelt und dass diese nicht parallel von mehreren Nutzern verwendet wird. Ferner muss dokumentiert werden, woher eine Lizenz stammt und welche Benutzer zeitweise über sie verfügt haben. „Mit der Blockchain lassen sich all diese Aspekte nun automatisiert und eindeutig nachvollziehbar durchführen“, sagt Michael Helms, Vorstand der Soft & Cloud AG.

Lizenztransfer: Alle Transaktionsschritte nachvollziehbar

Die Blockchain ist als technologische Grundlage von Krypto-Währungen wie Bitcoin bekannt. Das Grundprinzip: Um Einheiten der rein digitalen Währung eindeutig identifizierbar zu machen, ist jede einzelne mit einem sogenannten distinktiven Code versehen. Dieser verhindert es, dass einzelne Einheiten mehrfach vergeben werden. Transaktionen werden durch ein dezentrales Rechnersystem bestätigt und mithilfe bekannter Algorithmen validiert. Sie gelten daher als nicht manipulierbar.

Für den Lizenztransfer auf Blockchain-Basis stellt Soft & Cloud den Kunden ab sofort ein neues Online-Portal zur Verfügung. Hier können Käufer nach Firmenangaben ein eigenes Konto einrichten und die erworbenen Lizenzzertifikate sowie die Lizenzkette direkt abrufen. Eine unabhängige Zertifizierungsstelle prüft die Konformität der gehandelten Lizenzen und bescheinigt diese in Form eines Zertifikats innerhalb eines sogenannten Smart Contracts. Die Ausgabe der darin enthaltenen Lizenzen wird mithilfe der Blockchain eindeutig identifiziert.

„Die Blockchain ist ein echter Meilenstein für den Markt der Gebrauchtsoftware“, sagt Helms. „Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern können wir durch den Einsatz dieser Technologie weiteres Vertrauen auf Kundenseite schaffen und die Akzeptanz von Lizenzen aus zweiter Hand zusätzlich stärken.“

Veröffentlicht am 23.05.2018